TAG 17, 22. April, schon 300 Meilen!

Heute werden wir bei den heissen Quellen vorbei kommen! Unser Start war früh und vor dem Mittag trafen wir bereits auf die heissen Quellen. Es war wie in einem Bienenhaus. Es war halt Wochenende und schulfrei und die heissen Quellen scheinen beliebt zu sein. Hierhin kommen viele Amerikaner zu einem Tagesausflug.

Wir machten dann eine Pause, wo es weniger Leute gab. Der Weg führte in einem Tal nach vorne. Gegen Mittag wurde es sehr heiss, wir liefen noch an einem riesigen Trockendamm, dem Mojave  River Forks Reservoir Dam vorbei, bis zum nächsten Schatten. Da gab es einen schmutzigen Bach, allerlei Abfall lag in den Böschungen, aber wir brauchten eine Pause bis die grösste Hitze vorbei war. Weiter gingen wir einfach durch den Bach, ohne die Schuhe auszuziehen, sie trocknen bei dieser Hitze ja schnell wieder.

Wir schliefen gerade eine Siesta, als wir von der anderen Bachseite eine Frau rufen hörten, alle Hiker sollen zu ihr rüber kommen, sie hätte Bier. Na, das lassen sich Hiker nicht zweimal sagen. Wir gingen mit allen durch den Bach auf ein Bier oder zwei. Nach der ausgiebigen Pause gingen wir dann weiter, waren aber ziemlich schlapp vom Bier. Bier ist bei der Hitze ja nicht die beste Idee. Deshalb werden wir wohl (oder übel) ein wenig früher Feierabend machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s