Zero Day, 14. Mai, im Auto von Reno – Truckee

Fred und Jenni kommen mit uns frühstücken. Gret ist etwas am Einkaufen oder sonstwo. Sie redet gerne viel und es kann ewig dauern. Nach dem Frühstück gehen wir retour ins Hotel und warten bis alle fertig sind um weiterzufahren. 

Gegen 17 Uhr fahren wir in Truckee ein. Wir können hier bei einem Trail Angel übernachten, sie hat ein Haus und wir können für zwei Nächte bleiben. Sie ist eine supernette Frau, sie arbeitet tagsüber und überlässt uns ganz selbstverständlich ihr Haus. Wir gehen mit ihrem Hund spazieren und einkaufen, sitzen viel im Starbucks, denn das Internet im Starbucks ist schnell.

Eigentlich möchten Andy und ich jetzt weitergehen, doch es ist leider sehr schlechtes Wetter, darum warten wir. Am Abend gehen alle zusammen ins Dorf in eine Bar. Unsere Gastgeberin ist total von den Geschichten fasziniert. Uns ist das manchmal etwas peinlich, denn die Geschichten, die die anderen erzählen, entsprechen wohl nicht immer ganz der Realität. Wir Schweizer sind eher zurückhaltender, Amerikaner sind da eher das Gegenteil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s