12. Juni, Pacific Coast Trail, TAG 1, San Francisco Richtung Süden

Wir sagen Sara tschüss und steigen in einen Bus zur Golden Gate Bridge. Dort werden wir auf dem Küstentrail südlich Richtung Mexiko wandern. 

Im Touristencenter bei der Golden Gate Bridge haben wir uns die Karte vom Pacific Coast Trail besorgt und sind dann einfach der Küste nach Richtung Süden gewandert. Zuerst an der Insel mit dem Alcatraz-Gefängnis vorbei. Dann durch ein Villengebiet, vorbei an unglaublich riesigen Prunkhäusern. Völlig übertriebene Bauten, überall ist nur Reichtum zu sehen. Hier lebt wahrscheinlich die Elite des Landes. Der Gegensatz zu gestern ist extrem. 

Am Nachmittag essen wir an einer Strandpromenade zu Mittag. Ich liebe das Meer. Egal wo, ich könnte stundenlang sitzen und einfach nur zuhören wie die Wellen rauschen.

Es ist ein herrlicher Tag, nur um ein Schlafplatz zu finden wird es etwas schwieriger. Am Abend laufen wir einfach in ein privates Areal hinein. Es scheint eine Art Baumschule oder vielleicht auch ein Baugeschäft zu sein und ist riesengross. Wir gehen den Hang hinauf bis wir eine Stelle entdecken, wo wahrscheinlich in der Nacht niemand mehr vorbeikommt. Da zelten wir und hoffen, dass es gut kommt. Mit Privateigentum ist in den USA nicht zu spassen. Vielleicht könnten wir immer noch auf unwissende Touristen machen. Als Schweizer können wir uns vielleicht etwas mehr erlauben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s