TAG 65, 29. Juni, vom Whitney Portal auf den Mount Whitney, Meile 766

Morgens um 7 Uhr kommt der Bus und bringt uns nach Lone Pine (1136 m ü. M). Von dort geht die Passstrasse hoch zum Mount Whitney Portal, wir stellen uns gleich an die Passstrasse mit dem Daumen draussen. Ein Mann mit Tochter nimmt uns mit hoch. 

Beim Whitney Portal sind wir auf 2460 m und gehen gleich los. Der Weg ist steil und überall kommt Schmelzwasser den Hang hinab. Es hat viele Tageshiker unterwegs, die schauen ein wenig komisch. Wir sind natürlich nach der langen Zeit auf dem Trail gut trainiert. Andy und ich überholen einfach und steigen immer höher, er merkt den Fuss überhaupt nicht.

Etwa um 14 Uhr will eine Rangerin unseren Permit sehen. Es ist das erste Mal überhaupt, dass ihn jemand sehen will. Weiter oben kommt ein grosses Schneefeld an einer sehr steilen Stelle. Ohne Schnee würde es in Schlaufen den Hang hoch gehen. Die meisten Hiker übernachten hier, wollen morgen auf den Gipfel gehen. Wir steigen einfach gerade über das Schneefeld auf. Oben angekommen können wir es fast nicht glauben wie gut es gegangen ist. Wir werden richtig ehrgeizig und entscheiden bis zum Gipfel zu gehen, um dort zu übernachten. 

Wir können es selber kaum fassen, zwei Stunden später stehen wir zum zweiten Mal auf dem Mount Whitney in 4421 m Höhe. Heute sind wir zuerst mit dem Auto fast 1400 Höhenmeter bis auf 2460 m gefahren. Von dort sind wir neun Meilen zum Gipfel gewandert und haben dabei fast 2000 Höhenmeter überwunden, alles in einem Tag! Super, wir fühlen uns richtig fit. 

Wir sind ganz alleine hier oben und wollen hier übernachten. In dieser Höhe ist das schon sehr speziell. Die Steinhütte ist zu gefährlich Es gibt einen Windschutz aus Steinen, darin hat unser Zelt gerade so Platz. Der Sonnenuntergang ist wirklich traumhaft. Andy ist ganz in seinem Element, er fotografiert und filmt wie wild. In solchen Momenten beobachte ich Andy gerne, er ist dann irgendwie in einer anderen Welt, ganz begeistert und glücklich. Ich weiss nicht, was schöner ist, der Sonnenuntergang oder Andy. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s