Tag 17, 29. April, Regen und Hagel

In der Nacht hat es geregnet, wir mussten die Rucksäcke ins Zelt nehmen. Am Morgen haben wir sogar Hagel, nicht stark, aber kalt ist es. Bei diesem Wetter bist du zwar schnell unterwegs, aber bei dem Nebel siehst du dafür nichts. Es hätte sicher gute Aussichten, wir laufen meistens oben auf einem Berg (immer noch auf plus-minus 2000 m Höhe). Als es anfängt zu schneien, ziehen wir schnell unseren Regenponcho über. Wir sehen aus wie wandelnde Büsche. Ich sage zu Andy, dass wir jetzt gut getarnt sind, wegen dem Berglöwen. Dann sind uns noch weitere Vorteile eingefallen, schreibe ich hier nicht, manches ist nur dummes Gerede.

Wir werden morgen nach Big Bear City kommen und diskutieren beim Gehen, was wir im Dorf alles machen könnten und essen. Ich zähle auf: zuerst richtig frühstücken, dann verschiedene Sachen erledigen, dann einen Burger (oder Mexican, Chinese) essen usw. So laufe ich durch den Wald und schwatze, nach einer geraumen Zeit merke ich, dass ich mit mir selber rede, Andy ist weit hinter mir, er sucht wahrscheinlich einen Handy-Empfang.

Bis um 14 Uhr haben wir so schon 24 km geschafft, alles im Wald, mal mit Schnee mal ohne. Da fängt es richtig an zu hageln, wir stellen das Zelt auf und machen Pause. Gegen 15 Uhr zeigt sich die Sonne wieder, so gehen wir noch weiter, immer dem Bach entlang, im sehr schönen Wald mit riesigen Bäumen.

Feierabend machen wir heute schon um 16 Uhr 30, zwischen grossen Nadelbäumen, es rauscht vom Wind in den Kronen. Beim Nachtessen hüpfen so lustige blau-schwarze Vögel mit Kamm vor unserem Zelt umher.
Schluss bei Meile 258 (km 415), genau wie gestern sind wir 31 Kilometer, oder 19 Meilen weit gelaufen.

2 Kommentare zu „Tag 17, 29. April, Regen und Hagel

  1. Der Vogel ist ein Diademhäher, sie leben in offenen Nadelwäldern in den USA und gehören zu den Rabenarten, ähneln also unseren Elstern. Sie klauen gern von Tisch!

    Liken

    1. Hoi Rägä Wir haben zwei Striche Internet auf dem Händy, sitzen unter einem Busch und beantworten die E-Mail. Wussten wir nicht wie die Vögel heissen, danke dir, Googeln geht halt nur wenn du Empfang hast. Liebe Grüsse Andy und Rosa

      Von meinem iPhone gesendet

      >

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s