Tag 40, 28. Mai

Es ist immer noch kalt und nebelig, wir ziehen uns warm an und gehen los. Andy möchte morgen in Kennedy Meadows sein, um seinen Geburtstag zu feiern. Er findet es lustig, wenn er Jasmin an dem Tag zum Geburtstag gratuliert, an dem er hat (wegen der Zeitverschiebung).

Wir sind extrem aufgeregt auf den nächsten Abschnitt, die High Sierra. Wird toll sein, die Desert Section abzuschliessen und die Bergstrecke zu beginnen. Heute geben wir nochmals Gas, es ist ein Auf und Ab den ganzen Tag, zuerst mit Sicht auf das Tal Lake Isabella und teilweise in die Desert.

Bei einem Bach machen wir Mittagspause, ich ziehe schon mal die Regenhose an, man weiss ja nie. Eine Viertelstunde später sitzen wir mit Ponchos beim Essen. Als alles nass ist, hört es langsam auf zu regnen. Nach einer grossen Pause geht’s weiter, wir laufen bis um 21 Uhr in die Nacht hinein.

Wir zwei stinken derart, dass für uns Cowboy-Camping (schlafen unter freiem Himmel) sehr attraktiv ist, das erste mal auf diesem Hike. Wir legen nur die Matten auf die Zeltunterlage, nehmen unsere Schlafsäcke raus und irgendetwas als Kissen und gut ist’s. Ein wunderschöner Sternenhimmel, ist einfach genial, wenn nur das Stinken nicht wäre.
Schluss km 1095, wir sind heute 42 Kilometer gelaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s