Tag 44, 2. Juni, Meile 750

Um 7 Uhr gehen wir los bei einigermassen blauem Himmel. Wir laufen etwa 150 m und die Telefone haben Empfang. Natürlich bin ich wieder Schuld, weil ich gestern den Zeltplatz oben gesehen habe, wir lachen, es ist ja sowieso besser jetzt Empfang zu haben, denn zu Hause ist jetzt Nachmittag, es wird erst mal telefoniert.

Zuerst ist der Weg noch schneefrei, aber dann nehmen die Schneefelder zu bis überall Schnee ist. Als wir um 10 Uhr Pause machen fängt es an zu schneien, alles wieder versorgen und Regenkleider anziehen. Wir sind im Wald im Schnee in California – wir nehmen es mit Humor. Aus dem Morgenessen wird ein Mittagessen.

Danach geht es im Schnee weiter und auch von oben kommt immer wieder mal Schnee. Uns ist es egal, das Wetter wird sich schon noch von der sonnigen Seite zeigen. Sehen aber nicht alle Hiker so, einigen vergeht der Hike, die gehen morgen auf einem Seitentrail ins Tal nach Lone Pine.


Um halb fünf machen wir Feierabend, das Wetter ist zu scheußlich. Den Abend verbringen wir mit essen und reden, später taucht sogar noch die Sonne auf, sehr schön in dieser Landschaft. Unsere Zeltplätze sind eh immer wieder traumhaft, wenn man einfach dort wo man Lust hat das Zelt stellen kann.
Übernachtung bei km 1207 (Meile 750), heute sind wir 25 km oder 15.5 Meilen gelaufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s