Tag 67, 1. Juli, Echo Lake

Wir schlafen bis sieben, bis zum Echo Lake Resort laufen geht schnell und ist ohne Schnee durch den Wald, wirklich nicht streng. 

Dort nimmt uns ein Feuerwehrmann im Auto mit, er ist völlig fasziniert vom PCT, will diesen selber einmal wandern, wenn seine Kinder so alt seien wie ich etwa. Oh, jetzt hat er aber was falsch eingeschätzt, Andy sieht mit Bart halt älter aus als ich, da bin ich manchmal froh, dass Andy nicht alles versteht, er ist in solchen Sachen schnell beleidigt. Er fährt uns zu einem Mexican Restaurant, dort werden wir sehr nett bedient. Der Kellner ist auch ziemlich angetan vom PCT, wir sind am essen und er löchert uns mit Fragen zum Hiken, immer mit genügend Abstand, das ist kein Wunder, denn zum Geruch von Schweiss und Sonnencreme mischt sich neu noch der vom Insektenspray. Sehr unangenehm, aber es geht nicht ohne, die Viecher sind extrem aggressiv.

Danach gehen wir in die Laundry, um die Kleider zu waschen. Leider kann man hier nicht duschen, im Restaurant daneben schnell aufs WC, alle Kleider ausziehen, dann die Regenhose und ein Pullover an, zurück und alles in die Waschmaschine einwerfen. Wir sitzen hier und holen die nötigen Infos zum nächsten Streckenabschnitt aus dem Internet. Als die Wäsche fertig ist, macht Andy einen Striptease hinter den Waschmaschinen. Ich werde im Einkaufszentrum aufs WC gehen und dort die Kleider wechseln.

IMG_9763

Also geht es noch zum Esswaren einkaufen, aber heute haben wir uns nicht mehr gespürt beim Einkauf, viel zu viel und zu schwer, Bananen, Avocado, Kirschen, Käse, Salami, 1 kg Smarties, zwei Pack Tortillas ect. An der Kasse spricht uns ein junger Zimmermann an, er hat den PCT im 2015 gelaufen und fragt uns, ob wir eine Fahrt brauchen. Dann fährt er uns durchs ganze Dorf – eher schon eine Stadt – am Tahoe See, sehr netter Typ. Er und Andy haben es richtig lustig, zuerst fährt er in die falsche Richtung, also alles wieder zurück, er lacht und sagt, er habe nur etwas Zeit mit uns verbringen wollen.

Hier ist uns zu viel los, drum wollen wir zurück auf den PCT, stellen uns wieder an der Strasse. Da nimmt uns ein anderer Mann mit bis Echo Lake, auch er will in einem Jahr den PCT machen, schon extrem wie bekannt der PCT ist. Als wir beim Resort sitzen kommt ein älteres Ehepaar und fragt uns, ob wir bei ihnen übernachten und duschen möchten, sie haben gleich neben dem Weg ein Häuschen am See. Super, nehmen wir dankend an. Die Dusche ist schön warm, es gibt auch ein Glas Wein und gute Gespräche, wir sind rundum zufrieden.
Ende bei Km 1757 (Meile 1112) nach 5 Meilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s