Tag 108, 14. August, Timberline Lodge

Um sechs laufen wir los durch den Wald. Wir kommen an eine Strasse, dort stehen einige Hiker mit ihren Handys. Super, hier ist Empfang und zwar richtig guter, auch wir nutzen dies, um im Internet zu surfen. 
Danach laufen wir weiter, in diesen Wäldern soll es Big Foot geben (die legendären dunkel behaarten Riesen, von den Indianern auch «Sasquatch» genannt). Wir haben keinen gesehen. 

Der Trail geht dann über die Passtrasse Barlow Pass und dort gibt es super Trail-Magic: Zwei Frauen machen Burger für die Hiker mit allem Möglichen dazu. Es ist übrigens nicht die letzte für heute, nach zwei Stunden gibt’s auf einem anderen Parkplatz Sodas und Früchte von einem Hiker-verbundenen Ehepaar. 

Der Tag wird kontinuierlich noch besser. Es geht Richtung Mount Hood, mit 3425 m ist er der höchste Berg in Oregon. Ein imposanter Berg, an seinen Hängen gibt’s zwölf Gletscher, diese bedecken etwa 80 % der Fläche des Bergkegels. Die amerikanischen Ureinwohner nannten ihn «Wy’east».

Wir gehen bis zur Timberline Lodge und stellen das Zelt oberhalb des Hotelgebäudes zwischen die Bäume, dies ist ein offizieller PCT-Zeltplatz. Diese Lodge ist der absolute Wahnsinn, einen solchen Holzbau haben wir noch nie gesehen: Die Ausmasse der Balken und Säulen sind wuchtig und doch ist das Ganze sehr schön und harmonisch. All die kunstvollen Schnitzereien, Gemälde und Eisenbeschläge; schlicht und einfach Handwerkskunst vom Besten. 1937 wurde die Lodge von US-Präsident Roosevelt eingeweiht und 1977 wurde sie zum National Historic Landmark erklärt (nationale historische Sehenswürdigkeit).

Hier verbringen wir den ganzen Abend, alle Hiker hängen im Hauptteil des Gebäudes herum, die Atmosphäre ist toll. Niemand stört sich an den Hikern, im Gegenteil, eher spürt man die Bewunderung.
Der Hiker «Tea-time», Erich Ruhlmann, zeigt uns seine Filme, die er gemacht hat. Wir sind begeistert er macht so coole Videos von seinen Reisen: www.polarsteps.com/EricRuhlmann
Es wird spät bis wir zum Zelt gehen, nur etwa fünf Minuten. 

Schluss bei km 3371 oder Meile 2094, heute sind wir 34 km (21 Meilen) gelaufen. 

Teatime, alias Eric Ruhlmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s