CDT 1 – 13. – 17. April 2022

Endlich wieder am Hiken CDT

Um sechs Uhr früh gingen wir mit 10 anderen Hiker zu einem Parkplatz.Wir standen und warteten bis es losging. Es kam ein Hiker auf uns zu. Wir glaubten es nicht, er rief „Mountain and Lione!“ Wir hatten richtig Freude ein bekannten Hiker vom PCT zu sehen.

Die Fahrt dauerte 3 1/2 Stunden. Der letzte Teil war Wüstenpiste und jeder Offrouder hätte seine Freude gehabt. Uns hingegen wurde bewusst, wo wir durchlaufen auf dem CDT in New México. Ob dies eine gute Idee ist? Gut geschüttelt kamen wir an dem CDT Monument „Crazy Cook“ an der Grenze zu Mexiko an. Selbstverständlich auch hier zwei Stunden später als abgemacht, „Sorry guys for that “.

Alle waren sehr guter Laune, hier an der Grenze . Die, die den ersten through -hike machen erkennt man meistens an den Kleidern und der Gepäckgrösse.

Es wird sehr heiss in dieser Gegend deshalb sollte man nicht zu viel Gewicht auf dem Rücken tragen . Auch keinen Sonnenbrand einfangen, war unser Ziel.

Mit 3 Liter Wasser und 4 Kilo Essen für 5 Tage hatte ich 14 Kilo. Andy hatte 4 Kilo Essen und 5 Liter Wasser etwa 17 Kilo auf dem Rücken.

Wir liefen 2 Stunden später los als geplant um 11 Uhr für 22km bis zum ersten Wasser in der Hitze. So waren wir froh genügend Wasser dabei zu haben.

Die Sektion Grenze bis Lordsburg 135 km waren KNALLHART !🥵Heiss, windig aber atemberaubend Landschaft, brutal die Trockenheit immer wieder mal Skelette auf und neben unserem Weg.

Wir kamen an unsere Grenzen, Körperlich auch Mental. Am zweiten Tag schrieen wir uns wegen einer Kleinigkeit an schon fast lächerlich. War aber auch unglaublich befreiend richtig Dampf ablassen mitten im nirgendwo. Wir mussten uns eingestehen, dass wir überfordert waren. Also war unser Plan: Andy nimmt alles Lockerer und ich nehme es mit der nötigen Ernsthaftigkeit. Mal schauen ob das klappt. Wir liefen viel früh Morgens oder spät Abends und auch am Tag haben wir jeden Schatten genutzt.

Die Beschilderung des Weges fanden wir bis jetzt sehr gut und auch die Wasser Depots super.

Wir waren im Vergleich zu anderen Hikern doch in einem relativ guten Zustand. Lustig für uns war am Starttag beim Monument hatte es ein Hiker Typ Outdoor im Blut alles im Griff, schreibt die Namen in ein Büchlein, von den Hikern. Für uns hatte er nur einen abwerteten Blick übrig. Immer am Mittag beim Wasser sahen wir ihn wieder. Einmal sass er breitspurig im Depot vom Wasser und wir kamen nicht dazu. Er zu uns:(you hav fun of Trail?) Habt ihr Spass auf dem Weg. Was für ein Kasper!

Am vierten Tag nach 100 km war er dann Handzahm als wir ihn nach einer Pause im Schatten überholten meinte er erschrocken:(where are you from new?) wo kommt ihr denn her? Ich antworte: Aus dem Schatten wir machten eine grosse Pause (out of the shadows we took a long break ) Ein bisschen gemein unser Outdoor Mann sah jetzt doch ziemlich fertig aus. In Lordsburg kamen wir am Sonntag Morgen um 10 Uhr an.

2 Kommentare zu „CDT 1 – 13. – 17. April 2022

Schreibe eine Antwort zu regulalas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s