CDT 12, 22. – 26. Mai, Cumbres-Pass – Del Norte

Am Sonntag stellten wir uns an die Passtrasse in Chama (Cumbres Pass). Kaum hatten wir die Rucksäcke abgestellt, kam schon ein Ehepaar und fuhr uns auf den Pass. Es hatte fast kein Verkehr, da es Sonntagmorgen war. Das Paar machte einfach schnell eine Ausfahrt mit uns.

Rock Biby 3710 müM

Der Aufstieg war sehr beeindruckend auf 3710 Höhenmeter (Rock Biby) und es hatte gewindet, über uns teilweise fast schwarze Wolken. Danach stiegen wir so schnell es ging runter, da das Wetter kalt und nass war. Wir mussten das Zelt schon um fünf am Abend stellen. Der nächste Morgen waren wir im Schnee, nicht grad das, was wir erwartet hatten.

Unverhofft kommt oft

Die nächsten zwei Tage waren es Wandern im Schnee, Regen und Blizzard. In Chama hatte uns ein Mann das Wetter vorhergesagt, genauso, wie es diese drei Tage war. Wir hatten das Wetter im Internet nachgesehen und meinten es besser zu wissen, selber schuld.

Der Restschnee war für uns nicht sehr gefährlich. Nur zwei Querrungen waren kritisch.

Dort sind wir sehr konzentriert gewesen, das nichts passierte.

Kleiner Blizzard auf 3850 müM

Nach drei Nächten in der Kälte, gingen wir auf die tiefer liegende Strecke des CDT. Am Morgen waren wir im Schnee auf 3650 m.ü.M., am Abend im Tal (San Luis Valley) auf 2400 m.ü.M. bei Kirstin bei einem Glas Rotwein.

Wir liefen möglichst weit am letzten Tag, weil wir im Dorf (Del Norte) frühstücken wollten.

Um sieben merkten wir, dass links und rechts alles Privatgrundstücke waren. Andy und ich dachten, wir müssten bis zum Dorf weiterlaufen, denn auf Privatgrundstücken zelten ohne zu fragen wollten wir nicht. Da kam ein Auto und ich hielt die Hand raus. Ich fragte die Frau, wo man hier vielleicht ein Zelt stellen könnte. Kurzerhand nahm Kirstin uns gleich mit zu sich nach Hause. Es war ein sehr schönes Grundstück und mit viel Liebe fürs Detail.

Sitzplatz am River

Diese Gastfreundschaft bei Kristin und Scott war unglaublich. Wir hätten auch ein Bett bekommen, duschen können, sehr lieb von den Zweien.

Wir waren so verschmutzt, dass wir unser Zelt im Garten stellten. Wir hatten auch kein sauberes Kleidungsstück dabei. Am nächsten Morgen fuhr uns Kristin in das Dorf, wo wir ein Motel buchten für eine Nacht.

Kirstin und Scott
Del Norte

Wir assen zweimal Frühstück, duschten und haben in der Laundry alle unsere Kleider gewaschen. Auch in der Laundry diese Freundlichkeit, ist echt was uns begeistert. Als der Automat mit dem Waschmittel unser Geld schluckte, aber kein Waschmittel raus gibt, geht eine Anwohnerin schnell mit dem Auto nach Hause und kommt nach kurzer Zeit zurück mit Waschmittel, super nett.

Unser Plan ist, möglichst viele Kilometer pro Tag zu machen. Jetzt auf dieser Alternativstrecke vom CDT, weil wir Mitte September an der kanadischen Grenze sein möchten. In den Bergen machen wir höchstens 25 km pro Tag, im einfacheren Gelände meistens über 40 km.

Trocknen des Materials

Unser Sohn heiratet Mitte Oktober und das wollen wir natürlich nicht verpassen. Spass beiseite, wir freuen uns sehr, dann unsere Kinder wieder zu sehen.

2 Kommentare zu „CDT 12, 22. – 26. Mai, Cumbres-Pass – Del Norte

  1. Wow ihr beiden – ich wünsche euch noch ganz viel Spaß! Ich freu mich jedes Mal, wenn ich von eurem Weg lese.
    Ich bin auf die Bilder vom Teilstück des Colorado Trail gespannt!

    Gefällt mir

    1. Hoi Almuth
      Danke Dir
      Der Colorado Trail ist super jedenfalls den Teil den wir gegangen haben. Wir geniessen es sehr mit diesen Alternativen, mal läufst du in der Höhe teilweise mit Schnee und kalt. Manchmal wählen wir die alternative Route im Tal grün und Warm, macht Spass diese Abwechslung.
      Alles liebe Gruss Mountain and Lione

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s